Nachlese zum Europafest

1 Minute(n) Lesezeit

War da nicht mal ein Europafest

Ja, da war was: Am 12.Mai fand auf dem Willy-Brandt-Platz unser Europafest statt und bei unserem letzten Treffen haben wir festgestellt, dass die Presse nicht berichtet hat. Was aber noch schlimmer ist: Auch wir hatten außer einem Dankeswort bei Facebook keinen Rückblick auf dieser Seite.

Nun denn: Es war schon ein kleines Wagnis, innerhalb kurzer Zeit dieses Fest anzupacken, zu planen und durchzuführen. Entscheidend für das Gelingen war die Unterstützung durch den Lions Club Hürth. Dieser stellte nicht nur die großartige Zeltlandschaft zur Verfügung, auch am Tag des Festes war die personelle Unterstützung seiner Mitglieder verantwortlich für das Gelingen der Veranstaltung. Die Nennung des Lions Club soll hier stellvertretend für all die zahlreichen Helfer aus den unterstützenden Organisationen und Parteien sein.

Obwohl die Werbung wohl nicht hundertprozentig effektiv war, konnten wir doch doch mit der großen Besucherzahl vom Beginn des Festes bis kurz vor Ende zufrieden sein. Auch der Zweck - Menschen auf die Europawahl hinzuweisen und die positiven Erfolge der europäischen Einigung in den Mittelpunkt zu stellen - wurde durch die großartige Wahlbeteiligung in seiner Bedeutung unterstrichen. Die höchste Wahlbeteiligung seit 20 Jahren zeigte, dass den Menschen Europa wichtig ist und dass sie den gesicherten Frieden und die vielen Erleichterungen im Alltag hoch schätzen. Wir sind froh und ein wenig stolz darauf, dass wir dazu beitragen konnten.

Die Darbietungen des Fests von JP Weber über reCovery, das Tanzstudio Odenthal bis zum Abschlusssingen mit Gero Kuntermann waren durchweg gelungen, auf hohem Niveau und ein Erfolg beim Publikum. Die Informationsstände von Pulse of Europe und dem NS-Dokumentationszentrum freuten sich über reges Interesse und viele anregende Diskussionen.

Wir Sind Hürther sieht es auch weiterhin als seine Aufgabe an die Menschen in Hürth zusammenzubringen. Deshalb ist es folgerichtig, dass wir beabsichtigen auch im nächsten Jahr ein Fest zu organisieren unter der Überschrift “Toleranz und Weltoffenheit”

Eupafest

Zip-Datei mit einigen Bildern vom Fest”

Viele Fotos stammen von Peter Zylajew. Danke.

Aktualisiert: